Normalbetrieb – Endlich

So, es ist geschafft, der Verein hat für den Trailwald nun wieder eine Versicherung laufen, so dass sich der Vorstand entschlossen hat, 3 Lines komplett offen zu lassen. Nur noch die meisten Hindernisse in der Pro-Line (vom Einstieg aus gesehen die Line ganz links, die mit einem tollen, aber sehr hohem Drop beginnt) bleiben gesperrt und werden nur geöffnet, wenn eine Aufsicht da ist, da diese Obstacles nur etwas für Könner sind. Aber auch alle anderen Hindernisse, die jetzt befahren werden können, sollten bitte mit Vorsicht und Überlegung gesprungen werden. Es braucht ja nicht extra erwähnt zu werden, das man sich selbstverständlich an die Trailrules halten muss und immer in Schutzausrüstung fährt, wenn man die Hindernisse mitnehmen will. Auch ganz wichtig: Falls möglich, niemals alleine die Trails shredden, damit immer jemand da ist, der im Fall der Fälle helfen oder für Hilfe sorgen kann. Und natürlich ist der Hinweis auch erlaubt: Nicht-Vereinsmitglieder befahren den Trailwald auf eigene Gefahr, der Verein schließt jegliche Haftung bei Unfällen mit Sach- oder Personenschäden aus. Kommt einfach in unseren Verein, zahlt ein paar Euro im Jahr und ihr seid auf der sicheren Seite. Die Anmeldeformulare findet ihr im entsprechenden Menü. Und noch ein Hinweis aus aktuellem Anlass: Wer gesperrte Hindernisse unautorisiert freimacht, macht sich ebenso strafbar wie z.B. auch ein Nichtmitglied, das sich sein eigenes Hinderniss in den Vereinswald baut. Zur übewachung sind im Wald mehrere Kameras installiert, die sich bewegungsgesteuert Einschaltung und dann filmen. Bitte setzt euch mit uns in Verbindung, wir sind für sämtliche Schandtaten offen und stehen gerne mit Rat, Tat und Hilfe zur Seite. In diesem Sinne:

Just ride and have fun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.